Placement Test

Sie finden den Einstufungstest hier als Formular, das Sie uns direkt als E-Mail schicken können. Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn spätestens zwei Wochen vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Please fill in the test without any help and return it two weeks before the beginning of the course.

Einstufungstest zum Download als PDF-Dokument/Download as PDF file.

Einstufungstest zum Download als WORD-Dokument/Download as WORD document.

Persönliche Angaben






1. Welche Wörter passen in die Lücken?

Anna und Bernd:

A: Woher du? B: Ich komme Deutschland.
A: Und wie alt du? B: Ich 24.
A: du Geschwister? B: Ja, ich habe einen .

Frau Berger und Herr Meier:

B: Wie Sie? M: Name ist Meier.
B: Und wohnen Sie? M: Ich wohne Köln.
B: Sie verheiratet? M: Nein, ich bin .

Anna und Bernd sitzen im Restaurant. Der Kellner kommt und fragt:

K: Guten Tag, möchten Sie ?
A: Einen Moment bitte; wir es noch nicht.
K: Kein Problem, ich komme in fünf Minuten wieder.
A: Hmm, ich habe Hunger. Was du?
B: Ich nehme Gemüsesuppe, und dann esse ich Fisch.
A: Ich glaube, ich nehme zuerst Salat und dann Pizza.
B: wir zusammen Flasche Wein?
A: Ich noch Auto fahren. Ich keinen Wein trinken.

Der Vater fragt die Mutter:

V: Was machen die Kinder?
M: Hans ein Buch, Renate fern und Gerd Fußball.
V: Und Paul?
M: Paul muss morgen früh . Er ist schon im Bett und .
V: Ich auch bald ins Bett. Morgen muss ich wieder den ganzen Tag .

2. Bitte schreiben Sie einige Sätze zu den Bildern!

German Test 1

German Test 2

German Test 3

German Test 4

3. Welche Personalpronomen (ich, du, dir, ihn, sie, uns etc.) oder Possessivpronomen (mein, dein, sein, ihr etc.) passen in die Lücken?

Barbara und Helga sehen sich auf der Straße:

H: Hallo Barbara, wie geht es ? Ich habe lange nicht gesehen.
B: Es geht gut, aber Mann geht es nicht gut.
H: Warum? Was ist mit ?
B: Er hat Probleme mit Chef.
H: Oh, das tut leid.
B: Und du? Hast du Job noch?
H: Ja, ich muss viel arbeiten, aber die Arbeit macht Spaß.
B: Und hast du etwas von Lisa gehört?
H: Ja, Lisa wohnt jetzt in Hamburg. hat eine interessante Arbeit gefunden, aber Mann und Kinder sind noch in Köln.

4. Bilden Sie die richtigen Perfektformen!

Was hast du gestern gemacht?

Um halb sieben hat der Wecker geklingelt und ich (aufstehen). Dann ich (frühstücken). Um halb acht ich mit dem Auto zur Arbeit (fahren). Vorher ich meine Kinder in die Schule (bringen). Bis zwölf Uhr ich im Büro (arbeiten). Dann ich die Kinder von der Schule (abholen). Wir zusammen nach Hause (fahren). Ich schnell eine Suppe (kochen) und dann wir zu Mittag (essen).

5. Welche Präpositionen (in, an, auf, mit etc.) passen? Manchmal brauchen Sie auch einen Artikel!

Anna und Bernd sprechen über ihren Urlaub:

A: Wohin fährst du im August in Urlaub?
B: Ich fahre Italien Meer. Und du?
A: Ich fahre Schweiz. Zuerst mache ich Camping Fluss, dann wandere ich Bergen. Am Ende fahre ich meinen Eltern, die München leben.

6. Wie heißen die Endungen der Artikel und der Adjektive?

Er wohnt in e neu Haus am Stadtrand. Das Haus hat e breit Balkon,
groß Fenster und e blau Haustüre. Im Garten steht e alt Apfelbaum. Blumen machen aus d schön Garten ein klein Paradies.

7. Konjunktiv II

Frau Müller spricht mit ihrer Chefin Frau Berger. Beide sind sehr höflich und benutzen den Konjunktiv II (würde, müsste, wäre, würde etc.)

M: Entschuldigen Sie! Sie vielleicht zehn Minuten Zeit für mich? Ich gern mit Ihnen sprechen. das möglich?
B: Aber natürlich! Nur jetzt geht es nicht. Sie morgen um zehn Uhr in mein Büro kommen? Dann wir ungestört.

8. Mit welchen Wörtern (Konjunktionen) kann man die Sätze ergänzen?

Viele Deutsche fahren im Urlaub in südeuropäische Länder, sie das Meer und die Sonne lieben. Junge Leute haben oft nicht genug Geld, einen teuren Flug bezahlen. sie kein eigenes Auto haben, machen sie manchmal Autostopp. Hotels sind auch zu teuer für junge Leute. ich jung war, habe ich in Jugendherbergen oder manchmal am Strand geschlafen. Das hat Spaß gemacht, es manchmal in der Nacht regnete und kalt wurde. Kürzlich habe ich gelesen, viele Deutsche am liebsten Campingurlaub machen.

9. Welche Präpositionen passen?

Interessierst du dich Politik?
Er kann sich nicht das deutsche Essen gewöhnen.
Ich habe drei Stunden dich gewartet.
Die Mutter kümmert sich das kranke Kind.
Er hat sich seinen Fehler entschuldigt.
Sie unterhalten sich oft ihre Reisen.

10. Ergänzen Sie den Text mit passenden Verben im Präteritum (=Imperfekt)

Sabine F. wurde am 5.5.1978 in Regensburg geboren. Von 1984 bis 1988 sie die Grundschule. Danach sie aufs Gymnasium, wo sie 1997 ihr Abitur . Nach dem Abitur sie ein Jahr lang um die Welt. Sie viele Briefe aus der ganzen Welt an ihre Familie. In Paris sie in einem Restaurant als Bedienung. Eines Tages ein junger Mann in dieses Restaurant. Er sich an einen Tisch und ein Glas Wein. Sabine den Mann sehr sympathisch und attraktiv. Sie sich kennen. Nach einigen Monaten sie zusammen nach Regensburg und eine Wohnung, wo sich noch heute leben.

11. Sie haben den folgenden Brief von einer guten Freundin bekommen, die in Berlin lebt:

Liebe ... / Lieber ... Berlin, 01.04.2011

Es war sehr schön bei Dir! Ich danke Dir vielmals für die wunderbaren Tage, die ich bei Dir verbringen durfte. Leider habe ich heute bemerkt, dass mein Handy verschwunden ist. So ein Pech!!! Hoffentlich ist es nicht auf meiner Heimreise verloren gegangen. Ich habe wirklich keine Ahnung, wo es sein könnte. Habe ich es vielleicht bei Dir liegen lassen?
Bitte melde Dich so bald wie möglich!

Liebe Grüße von Deiner verzweifelten Tanja

Schreiben Sie einen kurzen Antwortbrief (nicht mehr als 100 Wörter) und beantworten Sie die folgenden Fragen:

Wie hat dir die Zeit mit Tanja gefallen?
Wie lange und wo hast du nach dem Handy gesucht?
Wo genau hast du es gefunden?
Wie kann Tanja das Handy wieder bekommen?

Was sollten wir noch über Ihre Deutschkenntnisse wissen?

Our German language school has been accredited / recognized by / is member of:

Test DAFCSNIALCFadaf